Service-Tel.: 05551/91498-0

Pflege rund um die Uhr - 10 Jahre Schwesternstation St. Sixti gGmbH

Sie ist aus Northeim nicht mehr wegzudenken - die Schwesternstation St. Sixti. Ihre Anfänge liegen in den 70er-Jahren, als die Gemeindeschwester mit Fahrrad und Handkoffer alte und kranke Menschen besuchte und ärztliche, nachbarschaftliche und seelsorgerliche Hilfen vernetzte. Im Laufe der Zeit kamen weitere Schwestern hinzu. Ein großer Schritt war die Umwandlung in eine gemeinnützige GmbH am 15. November 2008. Er bot die Grundlage für eine Vergrößerung und damit den Ausbau des bestehenden Angebots. Mittlerweile hat sich die Schwesternstation St. Sixti zum größten Anbieter für ambulante Pflege in Northeim und Umgebung entwickelt. Das Grundangebot wurde um zusätzliche Leistungen wie z.B. Hauswirtschaft, Menüservice, SAPV (spezialisierte ambulante Palliativversorgung) erweitert. Derzeit sind etwa 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, die über 600 Patienten betreuen. In Notfällen ist die Schwesternstation auch nachts erreichbar.

Wir möchten das 10-jährige Bestehen als gGmbH zum Anlass nehmen, den Mitarbeitenden zu danken, ohne deren Engagement die Schwesternstation nicht das wäre, was sie ist. Am Mittwoch, den 14. November, laden wir um 17 Uhr ein zu einem Gottesdienst in die St. Sixtikirche. Im Anschluss wird es einen Empfang geben sowie einen Vortrag von Hans-Joachim Lenke, Vorstand der Diakonie in Niedersachsen. Er wird sprechen über das Thema „Der Stellenwert der ambulanten Pflege im Rahmen des diakonischen Auftrages der Kirche“